LineTo: Unterschied zwischen den Versionen

Aus API-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: Zeichnet eine Linie vom aktuellen Punkt zum angegebenen Punkt (x,y). <pre> Declare Function LineTo Lib "gdi32" ( _ ByVal hDC As Long, _ ...)
 
 
(10 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Zeichnet eine Linie vom aktuellen Punkt zum angegebenen Punkt (x,y).
+
__NOTOC__
 +
== ==
 +
Die API-Funktion '''LineTo''' zeichnet eine Linie vom aktuellen Punkt zum angegebenen Punkt (X,Y).
  
 
<pre>
 
<pre>
 
Declare Function LineTo Lib "gdi32" ( _
 
Declare Function LineTo Lib "gdi32" ( _
 
                 ByVal hDC As Long, _
 
                 ByVal hDC As Long, _
                 ByVal x As Long, _
+
                 ByVal X As Long, _
                 ByVal y As Long) As Long
+
                 ByVal Y As Long) As Long
<pre>
+
</pre>
 +
 
 +
==Parameter:==
 +
''hDC''
 +
:Handle eines Device Contextes
 +
''X''
 +
:X-Endpunktkoordinate der Linie
 +
''Y''
 +
:Y-Endpunktkoordinate der Linie
 +
 
 +
==Rückgabe(n):==
 +
War die Funktion erfolgreich, so erfolgt eine Übergabe eines Wertes ungleich 0. Sollte die Funktion fehlschlagen, so kann die Fehlerursache mittels [[GetLastError]] festgestellt werden.
 +
 
 +
==Beispiel:==
 +
<PRE>
 +
Dim lngReturn As Long
 +
 
 +
lngReturn = LineTo(Picture1.hDC, 100, 100)
 +
</PRE>
 +
 
 +
==Hinweise:==
 +
Soll eine Linie von einem neu definierten Punkt (X1 = 50, Y1 = 50) zu einem weiteren Punkt (X2 = 100, Y2 = 100) gezeichnet werden, so muß die aktuelle Position zunächst mit Hilfe des Befehls [[MoveToEx]] gesetzt werden. Die Befehlsfolge lautet dann:
 +
 
 +
<PRE>
 +
Dim lngReturn As Long
 +
Dim tPointApi As PointApi
 +
 
 +
lngReturn = MoveToEx(Picture1.hDC, 50, 50, tPointApi)
 +
lngReturn = LineTo(Picture1.hDC, 100, 100)
 +
</PRE>
 +
 
 +
==Betriebssystem:==
 +
Die API-Funktion '''LineTo''' ist unter folgenden Betriebssystemen funktionsfähig:
 +
 
 +
*Windows 95 oder später
 +
*Windows NT 3.1 oder später
  
Soll eine Linie von einem neu definierten Punkt (x1,y1) zu einem weiteren Punkt (x2,y2) gezeichnet werden, so muß die aktuelle Position zunächst mit Hilfe des Befehls [[MoveToEx]] gesetzt werden. Die Befehlsfolge lautet dann:
 
  
<pre>
+
[[Kategorie:Vektorgrafik]]
MoveToEx hDC, X1, Y1
+
[[Kategorie:GDI]]
LineTo hDC, X2, Y2
+
[[Kategorie:Funktionen]]
<pre>
+
[[Kategorie:Grafik]]

Aktuelle Version vom 10. September 2008, 14:59 Uhr

Die API-Funktion LineTo zeichnet eine Linie vom aktuellen Punkt zum angegebenen Punkt (X,Y).

Declare Function LineTo Lib "gdi32" ( _
                 ByVal hDC As Long, _
                 ByVal X As Long, _
                 ByVal Y As Long) As Long

Parameter:

hDC

Handle eines Device Contextes

X

X-Endpunktkoordinate der Linie

Y

Y-Endpunktkoordinate der Linie

Rückgabe(n):

War die Funktion erfolgreich, so erfolgt eine Übergabe eines Wertes ungleich 0. Sollte die Funktion fehlschlagen, so kann die Fehlerursache mittels GetLastError festgestellt werden.

Beispiel:

Dim lngReturn As Long

lngReturn = LineTo(Picture1.hDC, 100, 100)

Hinweise:

Soll eine Linie von einem neu definierten Punkt (X1 = 50, Y1 = 50) zu einem weiteren Punkt (X2 = 100, Y2 = 100) gezeichnet werden, so muß die aktuelle Position zunächst mit Hilfe des Befehls MoveToEx gesetzt werden. Die Befehlsfolge lautet dann:

Dim lngReturn As Long
Dim tPointApi As PointApi

lngReturn = MoveToEx(Picture1.hDC, 50, 50, tPointApi)
lngReturn = LineTo(Picture1.hDC, 100, 100)

Betriebssystem:

Die API-Funktion LineTo ist unter folgenden Betriebssystemen funktionsfähig:

  • Windows 95 oder später
  • Windows NT 3.1 oder später